was ich immer wieder gefragt werde

Warum sollen wir genau dich buchen?


Nun, was soll ich sagen… Wenn ihr mit mir Zusammenarbeitet, verspreche ich euch viele lustige Stunden, eine geballte Ladung Know How, Kreativität und Ideen. Ich bin zuverlässig, ein kleiner Perfektionist und eine Dienstleisterin durch und durch. In den paar Jahren meines Lebens habe ich schon viel erlebt, verschiedenste Jobs gehabt (jaaa Floristin, Musical Darstellerin, Visual Merchandiserin sind nur einige davon) die mein Organisationstalent, Menschenkenntnis und auch Empathe gestärkt wurde.




Nach welchen Kriterien suchst du die Hochzeitslocation?


Bei unserem Kennenlerngespräch beginnt das Hochzeitsplanerhirn direkt alle möglichen Locations durchzuchecken. Merkmale wie Jahreszeit, Region, Stil, Anzahl Gäste und Gästeportfolio ergeben nicht selten direkt am ersten Abend einen Volltreffer. Wenn nicht, mache ich mich auf die Suche, denn auch ich kenne noch nicht ganz jeden Winkel der Schweiz.




Die Location hat eine Inhouse Hochzeitsplanerin, brauchen wir dich überhaupt?


Grosse Häuser, oder renomierte Hochzeitslocations haben oft Inhouse Hochzeitsplaner. Das erleichtert mir oft die Arbeit da sie täglich mit Hochzeiten zu tun haben, denn sie kümmern sich um alles was mit der Location und dem Bankett zu tun hat und manchmal sogar noch vieles mehr. Was sie jedoch nicht machen, ist sich um das Gesamtprojekt Hochzeit zu kümmern, alle Fäden in der Hand zu halten, euch bei jeglichen Fragen und Unsicherheiten zur Seite zu stehen.




Machst du nur Gesamtplanungen, oder können wir dir auch Teilbereiche abgeben?


Natürlich könnt ihr mit jedem Anliegen zu mir kommen, bei einem ersten Gespräch finden wir raus ob die Chemie stimmt und ihr erzählt mir wo ich euch unterstützen kann.




Wie viele Stunden brauchst du für eine Gesamtplanung?


Das ist natürlich sehr unterschiedlich, jedoch kann ich nach ein paar Jahren Erfahrung sagen, dass der Durchschnitt bei 60 Std. liegt (inkl. Koordination am Hochzeitstag)




Was gehört denn alles zu einer Gesamtplanung?


Ich starte mit der Locationsuche, denn die Location ist das Fundament eurer Hochzeit. Weiter geht es mit dem Konzept welches ein erster Ablaufplan, eine Kostenaufstellung sowie Milestones beinhaltet. Paralell beginne ich erste Partner zu buchen. Dann geht es an das visuelle Konzept, wo euer Fest ein unverkennbaren Stil und einen roten Faden verpasst bekommt. Verfasst wir das Ganze in eurem persönlichen «Lookbook», welches euch als Grundlage für Dienstleistergespräche dient.




Warum willst du von uns beim Erstgespräch wissen wieviele Gäste wir haben und wie hoch unser Budget ist?


Um die perfekten Ort zu finden ist die Gästeanzahl ausschlaggebend, ebenso ist es wichtig für die Suche ist zu wissen wie viele Kinder mitfeiern, oder ob jemand Gehbehindert ist. Stellt euch vor ihr habt zuviele Gäste eingeladen die gar nicht in diesen Raum passen, oder der Raum ist so gross wie eine Turnhalle und ihr habt nur 30 Gäste.

Was das Budget betrifft geht es mir darum euch ein bisschen auf den Zahn zu fühlen, dass ich euch nicht das Palace buche, euer Budget jedoch spricht eher für die Waldhütte, oder den Gasthof Bären.




Einige Hochzeitsplaner sprechen von 10% – 15% des Budget, wieviel kostet uns deine Arbeit wirklich?


n der Schweiz spricht «man» oft von den Durchschnittsbudget von 30'000.- und dass im Durchschnitt die Hochzeitsplanerin davon 10%-15% kosten sollen. Nun… Damit bin ich nicht ganz einverstanden. Ich bin transparent mit meinen Kosten und verrechne euch alles auf Stundenbasis. Denn wenn euer Budget 8000.- ist oder 10000.- da sind doch diese Prozentangaben doch ein bisschen unterschiedlich. Dazu kommt dass eine Hochzeit egal ob kleines oder Grossen Budget einen ähnlichen Aufwand bedeutet. Eine Kostenbeispiel findet ihr hier.




Wenn wir dich engagieren, was können denn die Trauzeugen noch tun?


Sie dürfen sich auf das «Schöne» konzentrieren. Sind wir ehrlich, dass die Hochzeitsplanung seinen Liebsten zugemutet wird ist total veraltet. Nicht nur der Umfang, sondern auch die Erwartungen an den grossen Tag sind seit unsere Eltern geheiratet haben ins unermessliche gestiegen. Ich rede aus Erfahrung, eine Hochzeit ist ein Monsterprojekt, welches schon manche Freundschaften auseinander gebracht hat. Das schönste Geschenk an eure Trauzeugen ist es also eine Hochzeitsplanerin zu engagieren. Es gibt immer noch genug dass sie, wenn sie dann wollen, tun können. Sei es Schleifchen binden für die Einladung, Hochzeits-Torte kosten, Stilberatung beim Kleiderkauf, Organisation des Jungesellenabschied, und und, und. Wichtig ist, dass ihr euch austauscht über eure Wünsche und Erwartungen, damit niemand enttäuscht wird.




Du sagst wir profitieren von deinem Netzwerk, bekommst du Provision von diesen Dienstleistern?


Das ist ein weit verbreitetes Gerücht. In der Schweiz arbeiten wir jedoch nicht auf Provisionsbasis. Vielmehr ist es mir wichtig dass ich euch nicht die Katze im Sack verkaufe und ihr und euer «Hochzeitsteam» zusammenpasst. Sie machen euch euer grosser Tag zu dem was er ist, da dürfen wir doch nichts dem Zufall überlassen.




Wie wissen wir, dass wir uns auf die von dir vorgeschlagenen Dienstleister verlassen können?


Mittlerweile habe ich ein grosses Netzwerk von Partnern für die ich die Hand ins Feuer lege. Ich freue mich aber auch immer mit neuen Dienstleistern aus der Branche zusammenzuarbeiten. Da hole ich mir jedoch jeweils vorher ein Feedback von meinen Kolleginnen im Verband ab. Ansonsten lass ich es euch natürlich wissen und schaue auch ein bisschen genauer hin ;-).




Onkel Hans ist Fotograf und Schwester Anna Tortenbäckerin…


Für mich stellen sich zwei Fragen: Sind diese Personen auch an die Hochzeit eingeladen? Und haben sie Hochzeitserfahrung? Eingeladene Personen sollen das Fest geniessen können und sollen nicht arbeiten müssen, oft vergessen diese Personen auch, dass es sich im hübschen Outfit mit hohen Schuhen, Anzug, usw. nicht so gut arbeiten lässt. Wenn ihr es jedoch ausdrücklich wünscht, lässt sich das mit einem kleinen Mehraufwand gut einplanen.




Du wohnst in Aarau, unterstützt du uns auch wenn wir im Engadin, oder am Bodensee heiraten möchten?


Klar, noch so gerne! Es gibt Regionen da kenn ich mich besser aus als hier im Aargau. Es gibt jedoch auch Regionen die für mich Neuland sind und damit mit ein bisschen mehr Recherchearbeit verbunden sind. Je nach dem was ihr euch für ein Plätzchen aussucht, macht es Sinn, dass ich vor Ort übernachte, das finden wir aber alles im gemeinsamen Gespräch heraus.





 Simone Jordi // alte Stockstrasse 11 // 5022 Rombach Aarau

Impressum | Datenschutz  © 2018 by SIMONE JORDI